Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mannschaftsmesse
#1
Hier kommt das Allerlei zur Kampagne und laufendem AB hin ein.


Grundsätzlich soll das Unterforum absehbar einen anderen Namen bekommen, sobald mir ein griffiger einfällt.


Meine "Wünsche" für die Charakterplanungen:
  • Ein Forscher mit Schwerpunkt Elfen/elfische Geschichte. 
    Ob das nun ein Geweihter ist (z.B. Hesinde oder Nandus), der Magier das fundiert mit abdeckt, der Action-orientierte Indy-Typ oder eher der durchgeistigte Forscher, ist egal. Aber es sollte sich Wissen auch vom Spieler angeeignet werden, und nicht nur rein aufgrund über Würfelwürde sich das vom SL holen und ansonsten links rein und rechts raus praktizieren.
  • EinE EfferdgeweihteR fände ich ganz reizvoll, da eine Kampagne, die auch zu Wasser unterwegs ist, dazu tatsächlich mal sinnvoll Raum bieten kann. Ein anderer Geweihter ginge stattdessen oder zusätzlich ebenfalls. Der Geweihte sollte zumindest ein paar Monate Tempeldienst in Havena zuletzt geleistet haben (der Heimat-Tempel muss es nicht sein).
    (Efferd-Geweihte etwas attraktiver zu machen bin ich gewillt, das wird dann in den Hausregeln zu finden sein.)
  • Magier/Magiebegabter (Vollzauberer), bevorzugt/in mit fähigem Balsam (auch wenn den Part ein guter Dilettanten-Medicus vielleicht auch übernehmen könnte). 
    Vollzauberer nicht zu viele, da eure SL eine Abneigung gegen zu viele auf einen Haufen hat. Keinen Elementaristen mit inklusive Dschinne aufwärts, da Elementarismus so furchtbar unbalanciert gerade auf See ist. Feuerzauber haben übrigens rein gar nichts auf Schiffe zu suchen (Holz, Teer und Segeltuch brennen so leicht … auch das eigene). Wer sich bei seiner SL beliebt machen möchte, verzichtet auf den xten Vollzauberer. Zwei wären meine absolute Schmerzgrenze.
  • Ein professioneller und guter Kämpfer (niemand, der eigentlich was anderes macht und auch etwas kämpfen kann, sondern einer, der das wirklich gut kann). Was nicht heißt, dass nicht die anderen sich auch ihrer Haut ruhig erwehren können sollten.
  • Ein umfassend fähiger Wildnis-Charakter. Das muss nicht unbedingt in erster Linie ein Wildnis-Charakter sein, aber ein wichtiges zweites Standbein sollte es sein und die zweistelligen Werte und was so dazu gehört nicht erst mit einigen Tausend AP anvisieren.
 
Die fünf Typen wären optimal. Sie können im Bedarfsfalle auch vereinzelt über NSC substituiert werden. Nur nicht alle.
Das heißt nicht, dass einer, der ein solches Gebiet abdeckt, da ganz Allein der Platzhirsch sein darf, um Doppelungen kommt man nicht herum. Aber ob man was ganz gut kann oder oder richtig gut drin ist, ist ein Unterschied.
Bei Vollzauberern würde ich mir wünschen, auch wenn DSA ein solches Sinnen nicht gerade unterstützt, die Zauber nicht noch zusätzlich durch den Pool und Zukauf zu breit aufzustellen, um den eigentlichen Fachleuten in dem dem Gebiet nicht zu viel Wasser abzugraben.



Voraussetzungen bei SC:
  • KO sollte zumindest bei Beginn der Wettfahrt die Durchschnitts-11 betragen. Weniger geht, das sei jedem überlassen. Aber der Hinweis sei als bekannt zu nehmen.
  • Der Nachteil Stubenhocker ist sehr ungeeignet.
  • Kein Nachteil Meeresangst (oder im Gegenzug, ein sehr, sehr, sehr plausibler Grund, eine Seereise machen zu wollen und ein möglichst minimalistischer Wert).
  • Keine Achaz.

Zu beachten ist, dass die Kampagne 1006 BF (13 Hal) beginnt und es zu diesem Zeitpunkt einige Akademien noch nicht gibt (z.B. Riva, Mherwed), bzw. sich noch nicht offenbart haben (Drakonia), andere doch noch gibt (z.B. Tuzak und Ysilia), Olport noch der Grauen Gilde angehört (und über keine Runenmagie verfügt), einige Zauber zu diesem Zeitpunkt noch nicht wieder entdeckt sind oder nicht so weit verbreitet wie in der aventurischen Gegenwart, andere noch nicht verboten (eine deshalb eine höhere Verbreitung haben). Kraftlinien und Bannkreise sind auch noch so ziemlich unbekannt.
Die Gänseritter gibt es noch nicht, ebensowenig den Dreischwesterorden, Horasritter und Golgariten und Thorwal folgt noch dem Silem-Horas-Edikt. Der Rhodensteiner Orden wird zwar 1007 BF gegründet, aber wir fangen IT zumindest einige Monate vor Kampagnenbeginn mit den Vor-AB, vermutlich etwa 1 Jahr vorher.
Die Adersin-Brüder unterrichten noch nicht, einige Ausbildungsstätten im kämpferischen Bereich sind noch anders ausgerichtet.
Das sollte beachtet werden bei der Wahl, so dass eventuell da etwas Hand angelegt werden muss.
Im Buch ist vorne eine Auflistung, die ich nicht abtippen möchte, aber mit einem offiziellen Talentspiegel abgleichen kann und würde.
Hier jedoch gibt es eine gute Übersicht mit Vorschlägen, was sich jeweils ändert: http://www.dsaforum.de/viewtopic.php?f=9&t=19726
Wenn an irgendwas der offiziellen Setzung ein Herz/Charakterkonzept hängt (eine Akademie, ein Lehrmeister, ein Zauber, etc.) können wir schauen, ob/wie wir das passend machen können. Insgesamt würde ich mich allerdings gerne an diese Setzungen halten.


Ich hatte schon vorher drüber nachgedacht, aber im Buch wird es explizit vorgeschlagen: Es wird eine IT wie OT längere Kampagne sein, in der viel geschieht, man viele Personen trifft und so einiges erlebt und sich Wissenswertes aneignet, das optimalerweise auch später anders zugänglich sein sollte als durch "Äh ... ja, ich glaube, da war mal was/keine Ahnung mehr. SL, sag mal, was war da noch mal genau?"
Ob OT wichtige Dinge und Informationen stichpunktartig gesammelt werden (übersichtlich und mit Einblick bevorzugt für alle - aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man so ganze Sitzungen mit vergleichsweise wenig Worten zusammenfassen kann, wenn auch nur das rudimentär Wichtige drin ist), oder IT-Ausarbeitungen auch OT gemacht werden in Form von Tagebuch/Logbuch/Brief nach Hause/Memoiren/etc., sei frei gestellt.
Ich würde auch keineswegs ein so detailliertes Tagebuch wie das von Nial erwarten (das zog unglaublich viel Zeit), aber auch mit deutlich kürzeren Ausarbeitungen kann man viel Relevantes verarbeiten.
Ich würde für diese Mühen durchaus AP ansetzen pro Bericht, der das Wichtigste beinhaltet und aufgearbeitet ist (also nicht z.B. ein halbes Dutzend Stichpunkte umfasst) und bis zur nächsten Sitzung vorliegt. Das kann auf freiwilliger Basis reihum gehen, wer so etwas für eine Sitzung schreiben möchte, so dass nicht nur einer Mühen hat und AP bekommt. Aber wenn daran Interesse bestehen sollte und es AP geben sollte, dann wäre eine gewisse Vollständigkeit über möglichst alle Sitzungen auch wünschenswert, und nicht jede xte Sitzung nur einen Bericht hat.

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#2
Ich habe einen kleinen, aber durchaus relevanten Zusatz beim Efferd-Geweihten/Geweihten hinzugefügt in Sachen Tempel.

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#3
Und noch einmal eine größere Hinzufügung (die beiden letzten Absätze) im ersten Beitrag hinzugefügt, damit in dem alles Wichtige zu den SC-Anforderungen und Rahmenbedingungen auf einen Blick zu finden ist.

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#4
Da ja die Charaktere mit ein wenig Erfahrung in die Kampagne starten sollten, wollte ich noch mal fragen, ob die Charaktere dann vorher schon irgendwie etwas zusammen erlebt haben sollen, oder ob man sich dann quasi auf dem Schiff erst so richtig kennen lernt?

Bezüglich Charakteren bin ich noch unsicher. Für die Kämpferrolle hätte ich noch ein Konzept, das sich aber wie gesagt eher etwas mit Seeabenteuern beißt. Ein Handwerkerkonzept war auch eine Idee, aber das könnte ich mir fast besser als so semiaktiven Zweitcharakter vorstellen, falls das auch eine Option wäre. Beides muss ich die Tage aber auch erst mal so grob durchrechnen ob das auch regeltechnisch gut aufgeht.

Bezüglich des Tagebuchs: Ich könnte mir vorstellen wichtige Namen und Kerninformationen aus Gesprächen/Nachforschungen festzuhalten. Für mehr würde mir wohl die Zeit fehlen bzw. da würde ich bei Gesprächen irgendwie raus kommen. Aber vielleicht findet sich ja noch jemand der mehr festhält.
Zitieren
#5
Es sollen ja einige AB vorweg gespielt werden, um die tatsächlich bevorzugte AP-Zahl für die Kampagne zu haben, und um aus der Gruppe  so etwas wie eine vertraute Gemeinschaft zu machen, um für euch Spieler festzustellen, ob die Charaktere so gefallen, und für mich, ob ich auch nur die 6-12 Monate mit mehreren AB schaffe.
Wenn es schließlich in die Kampagne geht, stehen schon gemeinsame Erlebnisse und einige verdiente AP auf dem Programm.


IT-Aufarbeitung: Gespräche mitschreiben muss ja nicht sein, bzw. ist gar nicht meine Idee. Ich habe das bei der 7G gemacht, um dieses sehr ausführliche Tagebuch schreiben zu können. Noch mal würde ich das auch nicht machen.
Eine deutlich schlankere Version wären allgemeinere Zusammenfassungen, die viel weniger oder auch eigentlich gar nicht ins Detail gehen darüber, wer mit wem sprach, wer was sagte, von wo nach wo nach wo man jeweils ging, und was man dabei dachte und fühlte, sondern die notwendige Informationen und einen groben Überblick über das Geschehene liefern. Wobei im Falle nicht eines Außenstehenden OT-Berichtes, sondern aus der Sicht der Charaktere durchaus persönlich gefärbte Eindrücke dazugehören, aber das macht nicht viel aus.
(Als mögliches Beispiel fallen mir gerade die IT-Zusammenfassungen unserer "Ritter der Königin"-Sitzungen im Freien Rollenspiel-Bereich ein: Die Zusammenfassungen geben meist die 2-3 Sitzungen wieder, die wir dann am Stück am Tisch gespielt haben. Meine Zusammenfassungen sind dabei sachlich aus der Sicht des übergeordneten, allwissenden Erzählers, die von Zwergenbrot aus Charakter-Sicht verfasst.
So in der Art kann man es machen, ohne sich zeitlich völlig zu verausgaben, oder auch noch etwas kürzer, und noch immer dürfte das Wichtigste drin, ohne Details mitzunehmen.
Für die 7te See-Runde mache ich am Tisch einfach manchmal ein paar Notizen über Namen, Zusammenhänge, was Besonderes geschah (Gespräche und genaue Abläufe und Details notiere ich da erst gar nicht und schreibe immer erst nach einer Szene die Stichpunkte kurz nach) und was ich bis jetzt an Seiten aus einer wohl zweistelligen Sitzungsanzahl habe, machte in Nials Tagebuch vermutlich 2-3 Sitzungen aus. Ich sollte mal für den Vergleich nachzählen.^^)

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#6
Es ist ja schon durchgeklungen, das ich gerne eine Vollzauberin spielen werde. Der wildnis Part wird gewisslich eher schmal ausfallen, und sich auf Pflanzen und vielleicht Terkunde und Wildnisleben beschränkten. Was jedoch gut ins Konzept passt, wäre die Elfenforscherin. Mein Charakter wird allerdings nicht wirklich kämpfen können, und sich dabei auch auf waffenlose Stile konzentrieren. Sie stammt vom Fahrenden Volk und ist daher also Gauklerin.

Ich hatte übrigends durchaus vor, mir ein Notzibuch zuzulegen. Ich mit meinem Gedächtnis wie ein Sieb...
Zitieren
#7
Ich habe auch eine Grundidee. Muss nur schauen wie das mit den Regeln passt. Das wäre eher ein Wildnischarakter, der auch etwas kämpfen könnte. Ich könnte den Charakter auch abwandeln und mehr Richtung Kämpfer auslegen. Ein Vollzauberer fällt, stand jetzt eher raus. Maximal ein Viertelzauberer.
Zitieren
#8
Ich schleiche mich mal so ein und wünsche viel Spaß Smile
Zitieren
#9
Dankeschön Smile

Ein Konzept von mir ließe sich beim Neu Generieren ohne große Probleme zu einem richtigen Kämpfer umbauen. Muss aber erst noch gucken, wie es sich dann gestaltet.

Ansonsten wäre noch die Frage, ob es -wie damals ursprünglich bei der originalen Kampagne mal anfangs gemacht- interessant wäre wenn man NSC Patenschaften übernimmt. Auf so einem Schiff kommt ja ganz schön was an Personen rum und vielleicht lässt sich da ja ein bisschen die 'Arbeit' aufteilen, eine lebhafte Mannschaft zu haben?
Zitieren
#10
Danke. 

Das wäre zwar grundsätzlich eine Möglichkeit, aber beim letzten Mal hatte es ja nicht geklappt.
Wer sich das zutraut und machen möchte, kann dann natürlich an mich heran treten und sich aus meiner Auswahl einen NSC aussuchen.

Ich gedenke zwar so einige der fest mitlaufenden NSC ein wenig auszuarbeiten, und auch jene mit Funktionen, die SC erfüllen können, wegzurationalisieren oder nur teilweise in benötigten Etappen dabei zu haben, aber es bleibt natürlich so einiges übrig

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#11
Da ich zu den Versagern des Experimentes gehöre, werde ich davon absehen.
Zitieren
#12
Zitat:War nicht sowieso irgendwie mal die Rede von Ausweichabenteuern, die man spielen könnte, wenn zu viele fehlen?
Ja, das ist auch so eine flauschige Idee von mir für jene Spieltage, an denen zu viele nicht können (ich hoffe ja, mit noch einem Spieler mehr sollte es machbar sein, auch mit 1 weniger regulär spielen zu können), ein Ersatz-AB zu haben.

Ob einfach nur anderes AB und andere Charaktere, oder vielleicht sogar anderes System, müsste man sehen. Ich befürchte allerdings, dass der potentielle SL wieder ich wäre, weil ich am wenigsten fehle.

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#13
Bei den Runden könnte man dann auch Rotieren. Andere Systeme klingt auch mal nett. Was das SL-Problem angeht, tja, wenn es okay ist das es ab und an mal ganz ausfällt, so oft ist es bei mir dann auch nicht.
Zitieren
#14
Ich werde dabei bleiben, 1000 AP zusätzlich zu unseren Start-AP zu verteilen. Zusammen mit den AP aus den Vorabenteuern sind die Vorgaben für die Wettfahrt gut erfüllt.


Mein erstes AB wird beim derzeitigen Stand der Planungs-Dinge in Nostria (dem Land, nicht der Stadt) im Sommer 1005 BF beginnen. Warum eure SC gerade da sind, obliegt bei euch.


Startausrüstung ist das Übliche: was die Profession vorgibt, und was an Dingen des alltäglichen Bedarfs zu erwarten ist und nach etwas Leben unterwegs: Besteck, Wasserbehältnis, Decke, etc. Das sollte in Qualität und Umfang Profession, Hintergrund, gewähltem SO und eventuellen Vorteilen wie BB oder Ausrüstungsvorteil entsprechen.
Besonderheiten werde ich eher nicht ansetzen, schon gar nicht verbesserte Waffen oder jeder hat von irgendwo her ein Pferd. Vielleicht ein paar wenige SE in geringem Gegenwert, aber dazu mache ich mir noch Gedanken und werde das Ergebnis hier kund tun.


An Geld werde ich ein wenig aufrunden. Das Startguthaben liegt mit 1000 AP schon etwas zurück, einiges wurde schon ausgegeben, anderes Geld kam rein. 
So also niemand das Konzept hat, völlig abgebrannt zu sein (das geht immer), werden es schon ein paar Dukaten wohl pro SC sein. Das würde ich einzeln mit euch absprechen wollen, dazu keine hohen Summen ansetzen, aber schon so, dass man sich um die nächsten Mahlzeiten und Übernachtungen schon sorgen muss.


Prinzipiell ist mir in Sachen Ausrüstung wichtig: Sie sollte schon ausgearbeitet existieren. Man kann ja durchaus mit mir darüber reden, wenn entdeckt wird, das etwas eigentlich total naheliegendes vergessen wurde und dann ist es vielleicht doch schon immer dagewesen, aber grundsätzlich wird gelten: Man hat, was man tatsächlich hat. Es hat alles ein Gewicht, und es muss irgendwo untergebracht sein (eine Decke und eine Pfanne mögen von ihrem Gewicht her in einen Rucksack passen, aber dann ist der Rucksack auch voll).
Gerade in Wildnis-AB ist es schon relevant, was da ist und ob man es tragen kann, oder ob dadurch Einschränkungen (BE) entstehen.
Gleiches gilt für Geld: Man kann 50 Dukaten mit sich tragen (wenn man sie hat), aber die wiegen auch entsprechend und müssen irgendwo sein. Man kann auch nur 10 D mit sich führen, die sind leichter unterzubringen, aber dann kann man sich nicht alles kaufen, was einen unterwegs so anlacht. Neues Geld gibt es, wenn es von irgendwoher Bares gibt, oder aber wenn jemand es geschafft hat, distinguiert genug zu sein, um in eine Bank eingelassen zu werden, um ein Konto zu eröffnen, doch muss halt irgendwo ein entsprechendes Institut sein, und die sind nicht von jedem Kuhdorf.
Macht euch also bitte Gedanken über Ausrüstung, Inventarlisten werden sehr wahrscheinlich früher oder später wichtig. Es sollte auch bekannt sein, wie viel Geld man hat, denn das gibt Aufschluss, was man sich unterwegs zulegen kann, wenn was Nötig sein sollte.
Das mag etwas Buchführung erfordern, aber ich komme damit seit Jahren gut zurecht, ohne dass es mich in den zeitlichen Ruin treibt, in dem ich mir Einnahmen und Ausgaben notiere und am Ende des AB die Abrechnung mache (denn übersehen, ob Ausgaben dem vorhandenen Geld entsprechen, geht immer).

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#15
Ich werde den Beginn der Wettfahrt und der Vor-AB vorziehen. Ein Jahr sollte reichen für meine Planungen für danach.
Entsprechend passe ich oben das Datum von 1006 BF auf 1005 BF an.

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#16
Ich würde gerne versuchen ein Charakterkomzept welches eigentlich fürs Larp gedacht war an den Spieltisch zu bringen, da ich den Charakter dieses Jahr wohl nicht spielen werde. Es geht um einen Peraine-Geweihten aus dem Grenzland zwischen den Fürstentümern Nostria und Andergast, genauer aus Joborn. Die genaue Auslegung würde ich ein wenig abhängig machen vom Rest der Truppe. Es geht hier in erster Linie darum, wie viel Erfahrung ich in so weltliche Dinge stecke wie z.B. Kochen, Handwerke und ähnliches, aber auch wie es um meine Heilkpnste bestellt ist. Ich möchte nicht einfach nur einen Heiler spielen, sondern auch auf den "bäuerlichen" Aspekt dieser Profession eingehen, sofern es möglich ist. Ich denke dass auf einer solchen Reise Bodenständigkeit durchaus wichtig sein könnte...
Zitieren
#17
Wie schon mal pn ausgetauscht: gerne Fokussierung auf solche Aspekte, denn das passt zu einem Peraine-Geweihten.

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren
#18
Willkommen an Bord.
Ich denke das passt schon. Der Charakter sollte ja langfristig Spaß machen.
Zitieren
#19
Ich hätte gerne (nicht sofort, aber bevorzugt bevor wir mit der richtigen Runde starten) von jedem eine Skizzierung, warum der jeweilige Charakter auszog und unterwegs ist, womit er motiviert werden kann, womit er im Weiteren motiviert werden kann und womit gar nicht.

I shall spread the buttery justice of Therion over the toast of your iniquity.
The succulent jab of light shall sweeten the sourdom of your evil ways.
The creamer of light will dull the bitterness of you evil unholy coffee taste.
The spatula of purity shall scramble the eggs of your maleficence!
-Sir Osric


Konfuzius sagt: "Rette die Welt, denn sie ist der einzige Planet, auf dem es Schokolade gibt!"
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste